METAL CITY BANDHISTORY

Sursee war schon immer eine Stadt mit vielen Traditionen, die teilweise bis zum heutigen Tag andauern. Die „Gansabhauet“ wird beispielsweise immer noch jedes Jahr zelebriert. Bei der Hexenverbrennung musste man, aus ethischen und vermutlich auch aus umwelttechnischen Gründen, vor geraumer Zeit einen Schlussstrich ziehen (es dürfte so um 1950 herum gewesen sein).

Vor allem aber hat das schöne Städtchen in Sachen Musik eine Menge zu bieten. Gerade die rockigen, lauten, metallischen Klänge fanden in unserer Region immer grossen Zuspruch. Auch wenn das vielleicht nicht jedem gefällt, muss man dieser Tatsache einfach Mal ins Auge blicken. Nicht umsonst haben wir für unseren Verein den klangvollen Namen „Metal City Sursee“ ausgewählt.

Die Anfänge findet man in den frühen 70er Jahren, wo sich die ersten Blues und Rockbands formierten. Mitte der 80er Jahre begann dann das glorreiche Zeitalter des Heavy Metal, welches auch Sursee in seinen Bann zog. Einige lokale Bands konnten sich schweizweit oder gar über die Landesgrenzen hinaus einen Namen machen und dieser Trend hält zum Glück bis heute an.

Nebst den Metal-Bands, welche wir mit unserem Verein vor allem unterstützen möchten, gab es unzählige andere Truppen aus der Region, welche sich mit ihrer Musik Gehör verschafften. Einige Beispiele gefällig? Here we go: Betty & The Surf Maniacs, Candle Light, C.R. Independent, Dazed And Confused, Eureka, Full Tilt, Jailbirds, Joice, Leeway, Lord Byron & The Snots, Mothermilk, Napkins, No Name No Band, Onan, The Bellybuttons, The Pies, Trees Of Mystery, Siphon, Wild Rebels und, und, und.

In der nachfolgenden History, die durch unsere fleissigen Vereinsmitglieder (Mischa und Grisu) erarbeitet wurde, sind in erster Linie die Metalbands aufgelistet. Eine eindrückliche Anzahl, die sich über all die Jahre hier in Sursee verwirklichen konnte. Einige der Musiker sind oder waren gleich in mehreren Bands aktiv und trugen massgeblich dazu bei, dass die Metalszene in Sursee stetig wachsen konnte. Auch in den 90er Jahren, als der Heavy Metal totgesagt und schon beinahe zu Grabe getragen wurde, hielt die Surseer Szene die Flagge der harten Klänge stets nach oben und liess sich nicht kleinkriegen.

Nach der Jahrtausendwende erlebte der Heavy Metal seinen zweiten Frühling. Auch in Sursee rauften sich wieder vermehrt Junge und junggebliebene Leute zu Bands zusammen, verbrachten viel Zeit in den spärlich gesäten Proberäumen, liessen ihrer Kreativität freien Lauf und schafften es stets, die grosse Fangemeinde aus der Region, zu begeistern.

Die Idee einen Verein ins Leben zu rufen, der die Metal-­‐Power der Region Sursee bündelt, liess die Herren Robert Hamig, Steve Haller, Sandro Büchler und Lou Krügel nicht los. So beschlossen diese wackeren Kerle, ihre Idee der damals schon locker verbundenen Metal-­‐Meute der Surseer Umgebung vorzustellen. Am 16.2.2013 in den geheiligten Bierbrau-­‐ Hallen der Brauwiler war es soweit. Die Idee stiess auf reges Interesse und aus der Idee wurde flux ein Verein. MetalCity Sursee war geboren. Nach einigen Anpassungen der Statuten, und ein paar Änderungen in der Zusammensetzung des Vorstandes (vor allem mussten neue Ämter besetzt werden, da der Verein innert kurzer Zeit stark an Mitgliederzahl zunahm) entwickelte sich der Verein schnell und immer weiter. Bis zum heutigen Tag ist das alles ein hochdynamischer Prozess, der viele Herausforderungen, Freude und auch neue Freunde hervorgebracht hat. Der Verein entwickelt sich gut und ist gesund. Wir glauben, auf dem richtigen Weg zu sein und freuen uns auf die weiterhin florierende Metal-Community in und um Sursee. METAAAAL!!!!!

Wir wünschen Euch viel Spass beim durchstöbern der Surseer Musikgeschichte. Habt Ihr weitere Bands, die Eurer Meinung nach unbedingt in dieser History erwähnt werden müssen? Meldet Euch und teilt uns Eure Vorschläge mit. Für Eure Tipps haben wir stets ein offenes Ohr, auch wenn dieses vielleicht nicht mehr ganz so gut hört wie früher. In diesem Sinne:

Long Live Rock N Roll!

  • 1986 - Hellvetica | Heavy Metal

    Dinu Müller, Markus Spörri, Marco Wolf, Dani Kirchhofer, Roman Scherer

  • 1986 - Dark Samhain | Heavy Metal

    Thomas Küng, Roger Staffelbach, Resu Jurt, Fabian Arnold

  • 1986 - Deceiver | Hard Rock

    Urs Rinert, Reto Fuchs, Martin Stöckli, Dan Raess

  • 1990 - Down Jones | Crossover

    Urs Rinert, Reto Fuchs, Markus Spörri, Steve Odermatt, Patrik Meier, Christian Kyburg

  • 1990 - Message | Hard Rock

    Patrik Huber, Patrik Wyss, Thomas Nufer, Bruno Schwander

  • 1990 - Hypodrome | Death-Thrash

    Robie Gorjioski, Patrick Raess, Seve von Arburg, Alessandro Criseo

  • 1991 - Babylon Sad | Gothic Death

    Nenad Dukic, Dan Raess, Tschösi Kühne, Marco Wolf, Peter Haas

  • 1992 - Scriptura | Death

    Micha Dietschym, Thomas Vonarburg, Sandro Waller, Marco Waller

  • 1992 - Gumen | Crossover

    Denis De Gregorio, Beat Von Rotz, Javier Fernandez, Fabian Arnold

  • 1992 - Manifest | Death-Thrash

    Robie Gorjioski, Patrick Raess, Seve Vonarburg, Alessandro Criseo

  • 1993 - Atlantis Rising | Power Metal

    Roger Staffelbach, Vitalij Kuprij, Thomas Küng, Rene Koller

  • 1994 - Cover Connetion | Rock Metal

    Patrik Huber, Patrik Wyss, Thomas Nufer, Bruno Schwander, Tom Kirchhofer

  • 1994 - Dead Light | Metal

    Marcel Meier, Benno Steinmann, Thomas Nufer, Oli Häller

  • 1994 - Bloody Horseface | Rock Metal

    Salim Zwimpfer, Marc Torretti, Roger Aeschbach, Heinz Gysin, Marcel Urfer

  • 1995 - Exit | Death Metal

    Kusi Frei, Beni Sax, Martin Haller, Steve Haller, Thomas Kunz, Andrej Bieri

  • 1995 - Lebewohl | Gothic Dead

    Martin Gut, Michel Meier, Philippe Rogger, Oli Broch, Claudio Furrer

  • 1996 - Silver | Crossover

    Markus Spörri, Urs Rinert, Reto Fuchs, Patrik Meier, Christian Kyburg

  • 1997 - Goldfish From Hell | Crossover

    Denis De Gregorio, Wüschu, Alain Büchler, Alessandro Criseo

  • 1998 - Living Sick | Metal

    Salim Zwimpfer, Stefan Burkard, Thomas Gisler, Jürg Marfurt, Marco Lichtsteiner

  • 2000 - Loma | Punk Rock ‘n’ Roll

    Heinz Gysin, Alain Büchler, Ruben Bühler, Fabian Arnold

  • 2008 - Maxxwell | Rock Metal

    Gilbi Meléndez, Hef Häfliger, Cyril Monavon, Kusi Durrer, Oli Häller

  • 2009 - Karmageddon | Death Thrash

    Nacho Castro, Patrick Raess, Oliver Stübi, Stefan Haller, Alessandro Criseo

  • 2009 - Devils Rage | Melodic-Death

    Stefan Häfliger, Patrik Schumacher, Pascal Fischer, Stefan Reinhard, Raphael Müller

  • 2009 - Intractable | Death Metal

    Dominik Meier, Markus Hospenthal, Michael Schuler, Benjamin Kottmann

  • 2010 - Sickret | Hardcore-Nu Metal

    Timmy Michels, Sandro Büchler, Chris Niederberger, Stefan Fischer

  • 2013 - Dark Samhain | Power Metal

    Thomas Küng, Roger Staffelbach, Resu Jurt, Stefan Jurt